Ev.-Luth. Friedensgemeinde Kiel

Willkommen auf unserer Homepage 

  
Sie erhalten hier Informationen zum Gemeindeleben und
zu Veranstaltungen der Ev.-Luth. Friedensemeinde Kiel.

Unsere Gemeinde will dazu einladen, in Gottesdiensten und Gruppentreffen, in Seelsorgegesprächen und bei Kirchenmusik das Evangelium von Jesus Christus als Quelle für die Seele zu erleben.
 
Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme ein und freuen uns auf Ihr Kommen und Mitwirken.
 
Am 1.1.2005 haben die Gemeinden Vicelin, Heiland und St. Jürgen fusioniert und die
Evangelisch-Lutherische Friedensgemeinde gebildet.
Wir bestehen nun aus den Bezirken Vicelin, Heiland und St. Jürgen.
 
So finden Sie unsere Kirchen:
die Vicelinkirche in der Harmsstraße 123
Haltestelle Metzstraße, Linien 31 und 91
die Heilandskirche in der Saarbrückenstr. 46
Haltestelle Lantziusstraße, Linien 50/51 und 81
und die St. Jürgen-Kirche im Königsweg 78
Haltestelle Hummelwiese, Linien 11, 34, 41/42, 61/62 und 100/101
 
Pastorin
Beate Harder
Pastor
Horst Uwe Kraupner
Pastor
Christian Sievers
Pastorin
Maria Paschen
 
Tel. 6 38 00
 Tel. 1 77 77
Tel. 58 36 500
Tel. 22 10 86 31
       

 

Wichtige Info

Für unsere Gottesdienste sind Anmeldungen über das Kirchenbüro erwünscht (Tel. 0431-129657), da aufgrund der aktuellen Lage die Personendaten der Teilnehmenden aufzunehmen sind und durch die Abstandsregeln die Zahl der Besucher stark beschränkt ist. Ein Mund-Nasen-Schutz ist erforderlich. Für Taxibeförderung kann gesorgt werden.

Unsere Pastores sind für Seelsorgegespräche telefonisch erreichbar (Tel. s.u.), für weitere Informationen auch erreichbar: www.kirchenkreis-altholstein.de und www.nordkirche.de

Ab dem 25. Mai ist unser Gemeindebüro wieder zu den bekannten Öffnungszeiten erreichbar. Auch der Publikumsverkehr kann wieder stattfinden. Bitte beachten Sie, dass ein Mund-, Nasenschutz zu tragen ist.

Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.

2. Timotheus 1, 7

 

 

In unserer Kirchengemeinde gibt es einen „Stayhome_Kalender“ auf den Social Media Plattformen Instagram und Facebook. Einem Adventskalender ähnlich gibt es dort jeden Tag neue Dinge zu entdecken, die die Jugendlichen und auch Kinder- kirchenkinder sich ganz allein ausgedacht haben: Fotos, Gebete, Lieder, Bilder, Rezepte und Bastelideen sind schon dabei, um diese schwierige Zeit bunter zu gestalten.Wer gern einmal nachsehen möchte, kann das auch ohne Account unter dieser Internetadresse tun: www.facebook.com/JugendFriedensgemeindeKiel   Wir freuen uns, wenn Sie/Ihr einmal reinklicken/reinklickt.

Sonntagsgruß

Pfingstsonntag – 31.5.2020

Wochenspruch:

Es soll nicht durch Heer oder Kraft, sondern durch meinen Geist geschehen, spricht der Herr Zebaoth. Sacharja 4,6b

Pfingsten ist neben Weihnachten und Ostern das dritte große Fest im kirchlichen Jahreskreis. Es gilt als Geburtstag der Kirche. Pfingsten erfolgte die sogenannten „Ausgießung des Heiligen Geistes“. Angst und Zurückhaltung derer, die Jesus gefolgt waren, wird mit diesem Ereignis überwunden und sie erzählen frei und mit Freude, von dem, was sie mit Jesus erlebt haben. Dazu paßt das feierliche Rot, das als liturgische Farbe dieses Festes dient.

Predigttext für den Pfingstsonntag 2020: Apostelgeschichte 2,1ff.:

"1 Als der Pfingsttag gekommen war, waren sie alle beieinander an einem Ort. 2 Und es geschah plötzlich ein Brausen vom Himmel wie von einem gewaltigen Sturm und erfüllte das ganze Haus, in dem sie saßen. 3 Und es erschienen ihnen Zungen, zerteilt und wie von Feuer und setzen sich auf einen jeden von ihnen, 4 und sie wurden alle erfüllt von dem Heiligen Geist und fingen an zu predigen in andern Sprachen, wie der Geist ihnen zu reden eingab. 5 Es wohnten aber in Jerusalem Juden, die waren  gottesfürchtige Männer aus allen Völkern unter dem Himmel. 6 Als nun dieses Brausen geschah, kam die Menge zusammen und wurde verstört, denn ein jeder hörte sie in seiner eigenen Sprache reden."

Mit diesen Versen aus der Apostelgeschichte wird das Ungewöhnliche des Pfingstfestes deutlich. Kenner der Predigttexte wissen, dass die abgedruckten Verse nicht den ganzen Umfang des eigentlichen Textes wiedergeben. Doch dieser würde den Rahmen dieses Doppelblattes sprengen. Die 6 zitierten Verse zeigen, wie die Jünger Jesu mit einem Mal unter die Menschen treten und die Verkündigung Jesu fortsetzen. Und es gelingt ihnen über Sprachgrenzen hinweg die Menschen anzurühren. Das macht Eindruck und erstaunt nicht wenige! Pfingsten ist von daher ein wichtiges Ereignis in der Geschichte von Kirche und Christentum. Mag es hinter Weihnachten und Ostern auch zurückstehen, so eigentlich zu Unrecht, denn mit ihm kann das an den anderen Festen Gefeierte erst richtig zur Entfaltung kommen.

Als Friedensgemeinde haben wir in den letzten Jahren mit der Claus - Harms – Gemeinde am Pfingstmontag in Hasselgrund schöne Gottesdienste mit sehr guter Beteiligung gefeiert. Leider fällt das in diesem Jahr den besonderen Umständen, die derzeit herrschen, zum Opfer. Dort, in Hasselgrund, konnte man etwas von dem pfingstlichen Geist spüren, wenn man auch noch nach dem Gottesdienst beisammenstand und – saß, bei z.B. Kaffee, Tee und Kuchen. Dieses größere Miteinander über unsere Gemeindegrenzen hinaus werden wir in den kommenden Jahren noch ausbauen, weil die kirchliche Entwicklung es aus verschiedenen Gründen fordert. So plant die Claus – Harms – Gemeinde in Hasselgrund nach den Sommerferien mit einer Pfadfinderarbeit zu beginnen, wo sich auch die Friedensgemeinde miteinklinken kann. So beleben wir auf der einen Seite wieder mehr unser Gelände in Hasselgrund und fördern auf der anderen Seite unser übergemeindliches Miteinander. Das geschieht in dem genannten Fall ohne höheren Zwang oder irgendwelche Vorgaben. Es ist sozusagen der nächste Spross, der sich aus dem gemeinsamen Pfingstmontagsgottesdienst entwickelt hat. Und so kann im Laufe der kommenden Jahre noch mehr wachsen, nicht nur in Richtung der Claus – Harms – Gemeinde.

So, wie wir mit Pfingsten in der Apostelgeschichte einen neuen Aufbruch erleben, ist Kirche immer wieder gefordert sich neu zu orientieren und zu schauen, wie man die Menschen erreicht. Mit den unterschiedlichen Gaben, die wir haben, kann hier auch in den kommenden Jahren noch manches Interessante entstehen und gelingen. Dazu kann Pfingsten Mut machen und auch in unserer Zeit Zungen lösen und neue Zeichen setzen. Das mag für uns als Friedensgemeinde gelten, aber auch für jeden und jede Einzelne von uns, die wir uns im Laufe unseres Lebens in unserer Routine zu sehr eingerichtet haben.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein gesegnetes Pfingstfest 2020.                     Ihr Pastor Christian Sievers

Willkommen bei der Ev.-Luth. Friedensgemeinde zu Kiel

Sie erhalten hier Informationen zum Gemeindeleben und zu Veranstaltungen der Ev.-Luth. Friedensemeinde Kiel.
Unsere Gemeinde will dazu einladen, in Gottesdiensten und Gruppentreffen, in Seelsorgegesprächen und bei Kirchenmusik das Evangelium von Jesus Christus als Quelle für die Seele zu erleben.
Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme ein und freuen uns auf Ihr Kommen und Mitwirken.
Am 1.1.2005 haben die Gemeinden Vicelin, Heiland und St. Jürgen fusioniert und die Evangelisch-Lutherische Friedensgemeinde gebildet. Wir bestehen nun aus den Bezirken Vicelin, Heiland und St. Jürgen.
 
So finden Sie unsere Kirchen:
die Vicelinkirche in der Harmsstraße 123
Haltestelle Metzstraße, Linien 31 und 91
die Heilandskirche in der Saarbrückenstr. 46
Haltestelle Lantziusstraße, Linien 50/51 und 81
und die St. Jürgen-Kirche im Königsweg 78
Haltestelle Hummelwiese, Linien 11, 34, 41/42, 61/62 und 100/101

Pastores der Friedensgemeinde

Beate Harder

Tel.: 6 38 00

Horst Uwe Kraupner

Tel.: 1 77 77

Maria Paschen

Teil.: 22 10 86 31

Christian Sievers

Tel.: 58 36 500

 

Veranstaltungen (z.Zt. finden nur die Gottesdienste statt)